Seglerwissen

Seglerwissen Yachtzubehör: Winschen

Nützliches Wissen für Segler von A-Z

Winschen an Bord


Bei zunehmender Segelfläche wird es immer schwieriger, die Segel per Hand dicht zunehmen – deshalb findet man auf Yachten Winschen.

Auf den meisten Yachten werden rechtsdrehende Winschen verwendet, das heißt man wickelt die Leine im Uhrzeigersinn um die Winschtrommel.

Bei selbstholenden Winschen befindet sich über der Winschtrommel eine umlaufende Klemme, in die die Schot geklemmt werden kann.

Bei nicht selbstholenden Winschen entfällt diese Klemme; stattdessen wird die Leine an einer Klampe belegt.

Vor Winschen ist vor allem auf größeren Booten mit großer Segelfläche größte Vorsicht geboten: zu schnell wickelt sich bei Fehlbedienung die Leine von der Winsch und zieht dann die Hand „in“ die Winsch – mit größtem Verletzungsrisiko.

Deshalb sollte man einige Grundregeln beherzigen, vor allem bei der Bedienung der Vorschoten:
Die Leine sollte stets ordentlich in Buchten gelegt werden, und nicht im Sitzbereich im Cockpit abgelegt werden, um Verletzungen zu vermeiden wenn eine falsch beklemmte Leine sich von der Winsch löst und ausrauscht.

Leinen sollten nicht aufgeschossen werden, da sie eventuell schnell losgeworfen werden müssen.
Die Hand sollte die Leine möglichst nicht „umschlingen“, sondern die Leine so halten, dass eine ausrauschende Leine die Hand nicht mit sich reißt.

Bei einer selbstholenden Winsch sollte die Leine nie nach oben gezogen werden, sondern stets nach unten oder zur Seite, da bei Zug und z.B. schlagendem Segel sich die Leine in Sekundenschnelle von der Winsch wickelt und man dann gegebenenfalls Tonnen an Last mit der Hand hält, die gar nicht schnell genug loslassen kann ehe etwas passiert.

Bei einer Winsch, an der die Leine nicht dichtgenommen wird (z.B. Luv-Winsch für die Vorschot) wird die Leine einmal zur Führung herumgewickelt, und darauf geachtet, dass die Leine frei ist. Die eine Umwicklung soll verhindern, dass das „Leinenbündel“ nach vorne gezogen wird und sich z.B. an der Sprayhood oder andern Ösen verhakt.

Auf der Seite, an der die Leine dichtgenommen wird (z.B. Lee-Winsch für die Vorschot) wird die Leine dreimal in der Regel im Uhrzeigersinn um die Winschtrommel gewickelt. Die Leine kommt allerdings noch nicht in die Klemme, da die Klemme Reibung erzeugt, so dass sich so die Leine schlechter dichtholen ließe. Bei 2 Umdrehungen um die Winschtrommel reicht meist die Reibung nicht aus, um die Leine vom „leer durchgehen“ zu hindern, bei 4 Umdrehungen um die Winschtrommel hat man schnell einen Überläufer auf der Winsch – also einen ungewollten Knoten.

Zum Dichtholen zieht man Anfangs per Hand, z.B. indem man abwechselnd mit der rechten und linken Hand die Schot greift und nach hinten zur Seite wegzieht. Dadurch kann man schnell viel Leine „nach hinten befördern“. Wenn es härter geht, beklemmt man die Leine an der Klemme und steckt die Winschkurbel auf die Winsch und kurbelt erst im „schnellen“ Gang und anschließend im „langsamen“ (aber kräftigeren) Gang. Sollte die Leine beim Winschen wegen zu großer Last im Segel leer durchgehen, nimmt man vorsichtig die Leine aus der Klemme (Leine stets leicht nach unten ziehen, nie nach oben), hält sie auf Zug, wickelt sie ein viertes Mal um die Winsch, beklemmt die Leine wieder und kurbelt weiter.
Es bietet sich nicht an, von Anfang an 4 Umdrehungen auf der Winsch zu haben, da nur wenn die Leine unter Zug ist keine Überläufer entstehen, ist die Leine lose beim Dichtnehmen entstehen leicht Überläufer.

Abschließend legt man die Leine in Buchten neben die Winsch, so dass man die Leine loswerfen kann, ohne dass sie sich verknotet.

1 comment

  1. Jim

    I’ve been browsing online more than three hours lately, but I by no means found any attention-grabbing article like yours.
    It is beautiful worth enough for me. Personally, if all site owners and bloggers made excellent content as you did, the internet can be much more useful than ever before.
    I just could not leave your site before suggesting that I
    actually loved the standard info an individual provide for your visitors?
    Is gonna be again steadily in order to inspect new posts
    I seriously love your blog.. Very nice colors &
    theme. Did you make this website yourself? Please reply back as I’m
    attempting to create my own website and want to know
    where you got this from or exactly what the theme is named.
    Appreciate it! http://www.cspan.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.