Marine Surveyor      Yacht  Delivery

Yacht Sachverständiger / Gutachter/

de en fr it es pt tr gr dk nl no fi se ru pl

 

Kapt. Hansenv  T/F: 02151 - 540566 v Mobil 0174-871 09 76v 0175 - 77 99 739v    E-Mail

Yacht (Jacht)-

Finanzierung

 

Mietkauf

 

Leasing

 

Buy-and-Charter

Yacht (Jacht)-Beteiligung

Beteiligungs-

Konzept

Yacht

(Jacht)-Überführung,

 weltweit

Yacht

(Jacht)-Sachverständiger

Auslands

beteiligungen

Yachtregistrierung

Flaggen

Lexikon der Seefahrt

Auslandsbeteiligungen

Spanien

Weltumsegler

 

Das  PAN YACHTING  Projekt

 

Abschnitt 1 -            Projekt Übersicht

  

1-1  Einführung über die PAN Yachting S.A.

1-2 Projektdefinierung

1-3 Die Marktsituation von Kreuzfahrten

  

 

Abschnitt 2 -     Die Beschreibung der Operation

 

2-1 Rechtsangelegenheiten

2-2 Die Beschreibung der Operation

2-3 Die Leute hinter der PAN YACHTING

  

 

Abschnitt 3 -      Die Prognose für Erneuerungen und Aufwendungen

  

Anhang

 

- Fakten über den HELLAS YACHTEN Zusammenschluß

- Die Konkurrenz: kleine Schiffe und Programme

- Die PAN ORAMA: das Schiff und ihre Reiseprogramme

 


 Abschnitt 1 -     Der Projekt Überblick

  

Einführung über die PAN YACHTING S.A.

  

Dimitris Vassilakis ( Teilinhaber und 1. Vorsitzender )  und Epaminondas Nikolopoulous gründeten 1989 die PAN YACHTING S. A.

Beide waren bereits jahrelang in den Bereichen der Yachtchartering, der Yachtenfinanzierung und Yachtenversicherung tätig, bevor sie sich entschlossen haben, selber mit kleinen Schiffen im Bereich der Kreuzfahrten tätig zu werden.

 

Die Segelyacht Pan ORAMA, ein Segelschiff mit 24 Kabinen wurde 1993 in den Dienst gestellt und startete ihre Kreuzfahrten im Ägäischen Meer, später dann auch im westlichen Mittelmeer und in der Karibik.

 

Da die Langzeitpläne der beiden PAN YACHTING Besitzer auf die in Betriebnahme und die Nutzung von zwei weiteren Kreuzfahrtschiffen basieren, haben sie beachtliche Zeit und Mittel in die Marktanalyse, in die positive Entwicklung ihres Rufes,  in den unterschiedlichsten Reisezielen und den Investitionen für die Zukunft, gesteckt.

 

Drei Jahre später konnte die Firma einen Langezeit Mietvertrag  mit der International Cruise Marketing Inc. , einer Tochter der Zeus Tour und Yacht (Jacht) Cruises Inc. USA, unterzeichnen.

 

Dieses Kreuzfahrtabkommen wird zum 20. April 1997 in Kraft treten.

 

Gleichzeitig hat die Firma vorzügliche Verträge mit Travel Dynamics New York abgeschlossen, die ihre Kreuzfahrten auch im roten Meer und im Mittelmeer ermöglicht. Desweiteren verhandelt sie gegenwärtig mit der deutschen TUI, dem größten Tourenveranstalter in der Welt, über eine weitere Langzeit Schiffsanmietung.

 

Aus diesem Grunde untersucht die PAN YACHTING S.A. jetzt die Möglichkeit, ein weiteres Schiff in ähnlicher Größe und mit ähnlicher Ausstattung zu erwerben und/oder in Auftrag zu geben.

 


 

1-2 Die Projektdefinierung

  

Die PAN YACHTING Besitzer müssen in den nächsten 12 Monaten in der Lage sein, ein neues Schiff in Einsatz zu bringen.

 Um dieses Ziel zu erreichen, versuchen sie folgenden Plan einzuhalten:

 1) Die Erreichung der Refinanzierung der PAN ORAMA Investition

 Gegenwärtig hat die PAN ORAMA ein aufgenommenes Kreditvolumen von 3,1 Mio. USD

( 7 % Zinsen ) 

Der letzte Ausweisungsreport weist einen Wert von 15 Mio. USD aus ( nachlesbar im beigefügten Report). Die Besitzer bewerben sich nun für einen weiteren Kredit in Höhe von

11 Mio. USD, der durch eine Schiffshypothek abgedeckt werden soll.

 2 ) Der Erwerb eines neuen Schiffes

 Der neue 11 Mio. USD Kredit soll für die Rückzahlung des bereits vorhandenen Kredites in Höhe von 3,1 Mio. USD benutzt werden. Die verbleibende Differenz soll die Finanzierung des neuen Schiffes ermöglichen.

Die Kosten für die PAN ORAMA 2 bewegen sich ( abhängig davon ob es eine neue Konstruktion oder ein Erwerb sein wird) zwischen 9,5 und 10,4 Mio. USD. Dieser Betrag soll durch die verbleibenden 7,9 Mio. USD aus dem Kredit und den Einlagen durch die Besitzer finanziert werden.


  1-3  Die Marktsituation von Kreuzfahrten

  Die Kreuzfahrtindustrie floriert überall auf der Welt. Die Anzahl der Passagiere ist ständig ansteigend und Kreuzfahrten sind als fester Bestandteil im Reiseprogramm aufgenommen.

Kreuzfahrtbetreiber basieren ihren Optimismus auf der Tatsache, daß bisher nur ein sehr geringer Prozentsatz der Amerikaner und Europäer auf einer Kreuzfahrt waren. Somit glauben sie, daß noch ein großartiges Potential ungenutzt ist.

 

Sicher wächst auch die Konkurrenz und einige der Kreuzfahrtunternehmen finden es immer schwerer,  ihre Schiffe in den Bereichen der Welt, wo bereits ein größeres Angebot an Kreuzfahrtschiffen besteht, mit Passagieren auszulasten.

 

Das triff sicherlich auf die Karibik, Alaska , rund um Florida und die Bahamas zu. Im Mittelmeer hingegen ist die Situation durch den Schutz, den EU beflaggte Schiffe durch die Regierung genießen, weniger konkurrenzreich.

 

Kreuzfahrtunternehmen mit dem größten Marktanteil sind ganz sicher die, die sowohl kostengünstig - Karneval ist das beste Beispiel - oder aber solche, die innerhalb des vorhandenen Marktes ein Produkt anbieten können, welches sie von der Konkurrenz unterscheidet: Crystal Cruises im Luxus Marktsegment; Holland American im Qualitätssegment, Windstar Cruises im Bereich der Luxussegelkreuzfahrten.

Ein weiterer wichtiger Erfolgsfaktor ist ganz sicher die Fähigkeit der Schiffsbetreiber neue Reiseziele anzubieten, die noch nicht durch die Konkurrenz angeboten werden. Bei Untersuchungen hat sich herausgestellt, daß 60 % der Passagiere ihre Reise aufgrund des Reiseziels und dann erst aufgrund des Reisanbieters buchen.

 

Hier zeigt sich der extreme Vorteil der kleineren Schiffe, die sich wesentlich schneller nach neuen Reisezielen umsehen können, ohne die Faktoren Kosten, Mobilität und die Hafengröße berücksichtigen zu müssen.

 

Die Nachfrage für Kreuzfahrten im Mittelmeer, Griechenland und  Italien bleibt nach wie vor sehr stark. Jedoch zeigen Marktanalysen auch, daß ein großes Interesse und Potential für kleinere Schiffe in den verschiedenen Teilen der Karibik ( Barbados, Santa Lucia, St. Martin) vorhanden ist.


 Unser Markt: Die kleineren Kreuzfahrtschiffe

 Diese Kategorie beinhaltet eine ziemlich große Bandbreite an Schiffen, in den unterschiedlichsten Größen und Qualitäten. Ungleich den großen Kreuzfahrtschiffen veranstalten diese Schiffe ihre Touren in mehr geographisch eingegrenzten Bereichen.

 Renaissance Cruise

 Diese italienische Firma besitzt und betreibt eine Flotte von 7 jeweils 85 Meter Schiffe, die pro Schiff 50 Kabinen bieten.

Diese Auswahl,  die sowohl die Größe als auch die Kapazität ihrer Schiffe betrifft, war mehr als fragwürdig, weil sie weder als Yacht (Jacht) noch als Kreuzfahrtschiff betrachtet werden können. Ihre hohen Betriebskosten hinderten sie daran profitabel zu sein. Renaissance hat bedingt durch die Anzahl an Schiffen und die große Auswahl der Reiseziele allerdings den Vorteil, überall auf der Welt ihr Programm anbieten zu können.

 Andere Schiffe: Le Ponant 32 Kabinen, Sea Cloud 30 Suiten, Lily Marleen - 25 Kabinen.

Diese drei Schiffe/Firmen haben eine Sache gemeinsam: Sie sind alle Einzelfirmen.

 Obwohl sich die Schiffe in ihrer Ausstattung, ihrem Service und in ihren Preisen total unterscheiden, zielen alle doch mehr oder weniger auf die gleiche Klientel. Sie alle bieten fahrplanmäßige Kreuzfahrten als auch Charterreisen ( besondere Interessengruppen und Individualisten)

 Soweit wir wissen sind es andere Schiffe hier nicht wert erwähnt zu werden,  außer vielleicht noch ein paar Yachten mit niedrigerer Qualität, die für ca. 30-38 Passagieren Unterkunft bieten.


  Abschnitt 2 - Die Beschreibung der Operation

 2-1 Rechtsangelegenheiten

 Eingetragene Flagge: Wir glauben, daß es von strategischer Wichtigkeit für ein Schiff ist,  unter griechischer Flagge im Mittelmeer zu fahren.

 Der Hauptgrund dafür ist das Cobatage Gesetz, welches uns erlaubt, das Piraens Reiseprogramm anzubieten, welches unsere Konkurrenz nicht anbieten kann.

 Desweiteren erlaubt uns eine griechische Beflaggung unsere Reisen (ohne

Einschränkungen ),  von allen zur EU gehörenden  Häfen zu starten. Außerdem bietet uns diese Beflaggung praktisch gesehen auch noch Steuerersparnisse.

Weniger interessant hingegen ist für uns eine griechische Beflaggung, wenn wir uns entschieden habe, ein Schiff das ganz Jahr hindurch in der Karibik oder den Seychellen liegen zu haben.

Es ist also ziemlich wichtig darauf zu achten, daß ein Beflaggungswechsel leicht, schnell und ohne weitere Kosten durchführbar ist.

  

2-2 Der Betrieb/Management der Schiffe

 

 Der Betrieb der PAN YACHTING Schiffe, was sowohl die Navigation, die Hotelreservierungen, den Verkauf und das Marketing beinhaltet, würde in die Zuständigkeit der PAN YACHTING in Athen fallen.

 

Das Athener Büro ( mit einem Team von 12 Angestellten) ist zur Zeit für den reibungslosen Betrieb des PAN ORAMA Kreuzfahrten im roten Meer und in Italien zuständig.

Das Büro ist ebenfalls für alle Reservationen, die Buchhaltung und die jeweilige Besatzung der Schiffe zuständig.

  

 2-3 Die Menschen hinter der Pan Yachting S.A.


                                   Dimitris Vassilakis

 Hintergrund:     Geboren in Kreta-Griechenland am 05.04.1947

Er beendete seine Schul- und Studienzeit in Kreta , bevor er 1966 nach Nord Griechenland ging um hier seine Hotelfachschule abzuschließen. Später promovierte er in Schweden.

Nachdem er für einige internationale Firmen in Griechenland tätig war,   entschied er sich dann, sich im Bereich des Yachting und der Yachtenversicherung selbstständig zu machen.

 

Er ist seit 1975 verheiratet und hat zwei Kinder

Bildung:            Hochschulabschluß in Kreta 1965, Verwaltungsfachschuldiplom - Thessaloniki Hotel -1967,            Wirtschaftsstudium, Stockholmer Universität, 1972

Sprachen : Griechisch, englisch, schwedisch und französisch

 Berufserfahrungen:

1973-1975 Stellvertretender Personalmanager _ Athens Hilton

1975-1983 Verwaltungsmanager Black & Decker Griechenland

1978 bis heute Teilinhaber der HELLAS YACHTEN

1986 bis heute  Teilinhaber und Manager der HELLAS YACHTEN                                                                                                  VERSICHERUNG

1989 bis heute Hauptanteilseigner und Vorsitzender der

PAN YACHTING  S.A., die die Eigentümerin der 25 Kabinen

Yacht (Jacht) M/S Pan Orama ist.


 

 Hintergrund:     Geboren am 31.07.1945 in Piraeus

Seine Familie ist im Likör Geschäft seit 1929

Er beendete seine Schulbildung im Geburtsort,  bevor er 1964

nach Kymi ging, um sein Marine Studium anzufangen, welches er

dann 1973 in England mit der Promotion abschloß.

 

Bildung:            Hochschulabschluß in Piraeus 1964

Marine Akademie in Kymi 1966

Marine Studium in England - 1974

Sprachen: Griechisch, englisch, italienisch und spanisch

 Berufserfahrung

 

6 Jahre Marine Erfahrung, als Kadett, 3. Mat., 2. Mat. und Kapitän

3 Jahre bei Sharp und Sohn als Assistant Manager

2 Jahre als Versicherungmanager bei Yachting Enterprises LTD

1982 bis heute: Teilinhaber und Manager der Hellas Yachts

1982 bis heute: Teilinhaber der Hellas Yachts Versicherung

1989 bis heute:  Teilinhaber der Pan Yachting S.A.


 Abschnitt 3 Die Prognose für Erneuerungen und Aufwendungen

 

Einkommenskalkulation für die Pan Orama und zukünftige Pan Yachting Schiffe:

 

Das angenommene Firmeneinkommen basiert auf der Kalkulation,  daß die Schiffe 329 Tage im Jahr im Betrieb sind,  sie berücksichtigt aber gleichzeitig einige Fehltage für Schiffstransporte und das Trockendock.

 

Da durch die Charterer eine Garantie abgegeben wurde, kann man von einer Auslastung von 80 % ausgehen. Es wird hierbei eine pro Kopfeinnahme über USD 200 ausgewiesen.

    


    Andere Einkommensannahmen

 

Hafensteuern                           12 USD pro Tag

Getränkeverkauf                      7 USD pro Person/Tag

Telefon                                        1 USD pro Person/Tag

Boutiquenverkauf                     5 USD pro Person/Tag

Ausflüge                                  12 USD Pro Person/Tag

Sport                                       2 USD pro Person/Tag


 Kostenannahmen

 

Speisekosten für Arrangement                                     17 USD pro Essen

Kosten für andere Lebensmittel                                               27 % des Verkaufs

Kosten für Getränke                                                               27 % des Verkaufs

Kosten für Boutiqueverkäufe                                                   60% des Verkaufs

Kosten für den Sport                                                              50 % des Verkaufs


 

Copyright by Dirk Hansen

47809 Krefeld,

T/F: 02151-540566    Mobil: 0174-871 09 76    

Mein Hobby:  http://www.krefeldercomputerclub.de

 

Email

Weitere Angebote  http://www.www.oldtimer-classiccars.eu